Besonderes elektronisches Anwaltspostfach (beA)

Ab 1.1.2018 wird´s ernst!
Das müssen Sie wissen:
Haftungsfallen, Auswirkungen auf die Taktik im Zivilprozess und die Kanzleiorganisation

Zurück zur Übersicht

Seminarinhalt:


Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) ist am 28.11.2016 in Betrieb gegangen. Die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) hat damit das zukunftsweisende Kommunikationssystem gestartet, mit dem künftig alle zugelassenen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte am elektronischen Rechtsverkehr mit den Gerichten verpflichtend teilnehmen werden.

Der digitale Wandel verpflichtet alle Rechtsanwälte spätestens ab 2018 mit dem besonderen elektronischen Anwaltspostfach (beA) nicht nur zur digitalen Kommunikation mit der Justiz und anderen Rechtsanwälten.

 

Themenauswahl:

  • Gesetzliche Grundlagen,
    welche Gesetze und Vorschriften Sie kennen müssen
  • Der Web Client, mobiler Briefkasten?
  • Was versteht man unter einem „elektronischen Dokument" im Sinne der ZPO?
  • Erste Schritte: Erstregistrierung
    Zugriffsberechtigungen - richtige Rechtevergabe
  • beA-Basiskarte oder beA-Signaturkarte
  • Mitarbeiterkarte oder Softwarezertifikat
  • Wie werden Schriftsätze richtig eingereicht?
  • Wie die Anlagen zu den Schriftsätzen?
  • Richtige Dateiformate, maximale Dateigröße
  • "Rettungsmaßnahmen" bei Fehlschlagen der Übertragung
  • "Irrläufer - was nun?
  • Haftungsrisiken für die Kanzlei vermeiden
  • Neue Angriffs- und Verteidigungsmöglichkeiten im Zivilprozess
  • Das elektronische Empfangsbekenntnis
  • Zustellung von Anwalt zu Anwalt in der Zukunft
  • Urkundenvorlage weiterhin erforderlich?
  • Schnittstelle zum beA bzw. zum elektronischen Rechtsverkehr im Sinne einer Integration in die Software
  • Elektronische Signatur von Dokumenten
  • Organisationsvoraussetzungen zur Vorbereitung auf das beA
  • Transformation Papier zu Digital
  • Digitale und mobile Akten
  • Kosten und Nutzen verschiedener Systeme

Anschaulich mit praktischen Anleitungen und Hinweisen im Rahmen eines Schulungszugangs!

Sollte dieser durch Wartungsarbeiten der BRAK nicht verfügbar sein, werden die maßgeblichen Schritte per Screenshots dargestellt

  

Verfügbar       Wenige freie Plätze       Ausgebucht

Datum Uhrzeit Ort Referent
23.11.2017 14:00 - 18:30 Dortmund Harald Minisini
Leider ausgebucht
30.11.2017 14:00 - 18:30 Mannheim Harald Minisini
Leider ausgebucht
15.01.2018 09:00 - 13:30 Dresden Harald Minisini
16.01.2018 09:00 - 13:30 Leipzig Harald Minisini
23.01.2018 14:00 - 18:30 Köln Harald Minisini
25.01.2018 09:00 - 13:30 Düsseldorf Harald Minisini
30.01.2018 14:00 - 18:30 Hamburg Harald Minisini
31.01.2018 09:00 - 13:30 Hannover Harald Minisini
01.02.2018 09:00 - 13:30 Frankfurt Harald Minisini
22.02.2018 09:00 - 13:30 Berlin Harald Minisini

Dauer:

4,0 Std.

Seminargebühren:

  • 169,00 € - je Teilnehmer
  • 149,00 € - jeder weitere Teilnehmer derselben Kanzlei
  • 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor dem Seminartag
Seminargebühren zzgl. 19% MwSt.

Bemerkungen:

  • inkl. Teilnahmebescheinigung, Tagungsgetränk, Kaffeepause und aktueller Tagungsunterlagen.
  • Begrenzte Teilnehmerzahl in allen Seminaren!
    Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.