Aktuelle Tipps für Verteidiger!

Straf-(verfahrens)recht - Verkehrsstraf- und OWI-Recht sowie Betäubungsmittelstrafrecht

Zurück zur Übersicht

Seminarinhalt:

Es werden neue Entwicklungen der Rechtsprechung sowie die daraus resultierenden Chancen und Risiken für die Verteidigung dargestellt.

Jeweils anhand von Fällen werden Verhandlungsstrategien für Verteidiger besprochen. Auf diese Weise erhält der Teilnehmer konkrete Tipps für die Umsetzung.

 

Themenauswahl:

 

Aktuelles zum Strafverfahrensrecht

  • Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung;
  • 3. Opferrechtsreformgesetz:
    Psychosoziale Prozessbegleitung im Strafverfahren;
  • Gesetzentwurf der Bundesregierung zur effektiveren und praxistauglicheren Ausgestaltung des Strafverfahrens
    u.a. Änderungen des Befangenheitsrechts, Fristsetzung im Beweisantragsrecht;
  • Audiovisuelle Aufzeichnung von Beschuldigtenvernehmungen im Ermittlungsverfahren;
  • Referentenentwurf des BMJ zur Änderung der StPO
    u.a. Ausweitung des Anwendungsbereichs des Fahrverbots auf alle Straftaten;
  • Neuregelung der Anordnungskompetenz für die Entnahme von Blutproben bei Straßenverkehrsdelikten;
  • Erweiterung der Möglichkeiten für eine Zurückstellung suchtbedingter Freiheitsstrafen;
  • Änderung der Nachstellungsvorschrift und strafrechtlicher Umgang mit Reichsbürgern

 

Straf-(verfahrens)recht

Aktuelle Rechtsprechung zu

  • Haftsachen,
  • Durchsuchungsmaßnahmen, Richtervorbehalt,
  • Beweisverwertungsverboten,
  • Terminsverlegung wegen Erkrankung des Verteidigers,
  • Beiordnung und Verständigung im Strafprozess;
  • Auswirkungen der Änderung des § 329 StPO
    u.a. zur Glaubhaftmachung des Entschuldigungsgrundes; Nachforschungspflicht des Gerichts; privatärztliche versus amtsärztliche Untersuchung, besondere Vollmacht trotz Beiordnung;
  • aktuelles Revisionsrecht

 

Aktuelle Rechtsprechung im Verkehrsstrafrecht und in Bußgeldsachen

  • Verhandlung trotz unentschuldigter Abwesenheit des Betroffenen im Fortsetzungstermin;
  • Absehen vom Fahrverbot;
  • Mittelwertbildung bei AAK;
  • Verwertung Radarfoto, Verweisung im Urteil auf kontrastarmes Foto;
  • Zulassung der Rechtsbeschwerde zur Sicherung einer einheitlichen Rechtsprechung;
  • Anforderungen an zulässige Rechtsbeschwerde

 

Aktuelles zum Betäubungsmittelstrafrecht

  • Doppelfunktionale Durchsuchungsmaßnahme der Zollverwaltungsbehörde,
  • Verwertungsverbot bei legendierten Kontrollen;
  • Neues zur Bewertungseinheit;
  • Strafzumessung bei Beteiligung verdeckter Ermittler,
    Sicherstellung und Überwachung der Tat;
  • Zurückstellung der Strafvollstreckung, Anforderungen an ambulante Therapie

 

Verfügbar       Wenige freie Plätze       Ausgebucht

Datum Uhrzeit Ort Referent
Für dieses Seminar stehen aktuell noch keine Termine fest.

Dauer:

7,5 Std.

Seminargebühren:

  • 289,00 € (7,5 Std.) - pro Teilnehmer
  • 219,00 € (7,5 Std.) - RAe bis 3 Jahre nach Zulassung (bitte Nachweis) und Mehrbucher ab dem 2. Anwaltsseminar pro Kalenderjahr
  • 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor dem Seminartag
  • Preisanpassung Mallorca 9 Std....mehr
Seminargebühren zzgl. 19% MwSt.

Bemerkungen:

  • Im Seminarpreis enthalten ist eine Teilnahmebescheinigung über
    7,5 Zeitstunden nach § 15 FAO, ausführliche Arbeitsunterlagen, sowie Tagungsgetränke und 2 Kaffeepausen mit Snacks.
  • Inkl. Mittagessen
  • Begrenzte Teilnehmerzahl in allen Seminaren! Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.