Verteidigung im Ermittlungsverfahren & Hauptverhandlung

Workshop zur Verteidigung im Ermittlungsverfahren und in der Hauptverhandlung

Zurück zur Übersicht

Seminarbeschreibung:

Anhand zahlreicher Fallbeispiele und praxisorientierter Muster vermittelt das Seminar wertvolle Ratschläge und prozesstaktische Hinweise aus langjähriger Verteidigertätigkeit.

Dabei soll insbesondere die Gesetzesänderung in der StPO/StGB sowie die aktuelle Rechtsprechung zum Verfahrens- und materiellen Recht für die Verteidigung im Ermittlungsverfahren und in der Hauptverhandlung vorgestellt und Handlungsmöglichkeiten der Verteidigung zusammen mit den Seminarteilnehmern erarbeitet werden.

15 Stunden nach FAO:
Auf Mallorca und in Dortmund findet das Seminar als Workshop mit 15h - 2 Tage mit statt!

 

Themenauswahl:


Ermittlungsverfahren

  • Aktuelles zur notwendigen Verteidigung
  • Verhinderung von Akteneinsicht bzw. Informationsbeschaffung durch Verletzte/Dritte
  • Probleme der Sockelverteidigung
  • Neuere Entscheidungen zu Zwangsmaßnahmen im Ermittlungsverfahren/Verteidigung gegen Zwangsmaßnahmen
  • Neues zu Beweiserhebungs- und Beweisverwertungsverboten
  • Aktuelle Haftentscheidungen
  • Verteidigung bei verdeckten Ermittlungen
  • Der Umgang mit den Medien
  • Verteidigungsstrategien bei der Firmenverteidigung
  • Registerrechtliche Fragen (BZRG/Mistra)

 

Hauptverhandlung

  • Vorbereitung der Hauptverhandlung aus Verteidigersicht
  • Die Aufgaben der Verteidigung bei der strafprozessualen Verständigung gemäß § 257c StPO
  • Besetzungsrügen
  • Einstellungsanträge bei Verfahrenshindernissen
  • Antrag auf Nichtverlesung der Anklageschrift
  • Unterbrechungs-/Aussetzungsanträge während der Hauptverhandlung
  • Ablehnungsanträge wegen Besorgnis der Befangenheit
  • Beanstandung prozessualer Handlungen
  • Anträge auf Ausschluss der Öffentlichkeit
  • Weitere prozessuale Anträge aus der Hauptverhandlung heraus
  • Beweisanträge sinnvoll gestellt
  • Strafrechtliche Vorsorge in der Hauptverhandlung hinsichtlich der drohenden Nebenfolgen   

 

Verfügbar       Wenige freie Plätze       Ausgebucht

Datum Uhrzeit Ort Referent
Für dieses Seminar stehen aktuell noch keine Termine fest.

Dauer:

7,5 Std.

Seminargebühren:

  • 289,00 € (7,5 Std.) - pro Teilnehmer
  • 219,00 € (7,5 Std.) - RAe bis 3 Jahre nach Zulassung (bitte Nachweis) und Mehrbucher ab dem 2. Anwaltsseminar pro Kalenderjahr
  • Inkl. Mittagessen
  • 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor dem Seminartag
  • Preisanpassung Dortmund 15 Std.!
     
Seminargebühren zzgl. 19% MwSt.

Bemerkungen:

  • Im Seminarpreis enthalten ist eine Teilnahmebescheinigung über
    7,5 Zeitstunden nach § 15 FAO, ausführliche Arbeitsunterlagen, sowie Tagungsgetränke und 2 Kaffeepausen mit Snacks
  • Inkl. Mittagessen.
  • Begrenzte Teilnehmerzahl in allen Seminaren! Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.