Effektive Durchsetzung von Schadensersatz aus Verkehrsunfall

und erfolgreiches Klageverfahren unter Berücksichtigung der aktuellen Gesetzesänderungen und Regulierungspraxis

Zurück zur Übersicht

Seminarinhalt:

Neues bei Personen- und Sachschaden unter Berücksichtigung der Unfälle mit Auslandsbeteiligung

Abgerundet wird das Seminar mit zahlreichen praktischen Handlungsempfehlungen.

 

Themenauswahl:

  • Wichtige Vorbereitungsmaßnahmen vor der Geltendmachung
  • Effektive Geldendmachung
    (Standardschreiben, Textbausteine "sell it twice")
  • Mandatsmehrung durch versicherungsrechtliche Beratung
  • Regress des Kraftfahrt- und Kaskoversicherers
  • Strategien und Maßnahmen zur Anspruchserhaltung
    -  Falschangaben, Obliegenheitsverletzungen
    -  Kausalitätsgegenbeweis
    -  Familienprivileg
    -  Rettung bei Verjährung
    -  Fehler bei Auslandsschäden
    -  Verkehrsopferhilfe nicht vergessen
    -  Einwendungen gegen
       * Anwaltsgebühren
       * Sachverständigenkosten
       * Reparaturrechnungen
        gekonnt entgegnen
  • Zahlreiche Handlungsempfehlungen zum Umgang mit dem Versicherer
     

Verfügbar       Wenige freie Plätze       Ausgebucht

Datum Uhrzeit Ort Referent
24.11.2017 09:00 - 18:00 Köln Michael Kleinekorte
25.11.2017 09:00 - 18:00 Dortmund Michael Kleinekorte

Dauer:

7,5 Std.

Seminargebühren:

  • 289,00 € je Teilnehmer
  • 219,00 € für RAe bis 3 Jahre nach Zulassung (bitte Nachweis) und Mehrbucher ab dem 2. Anwaltsseminar pro Kalenderjahr
  • 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor dem Seminartag
Seminargebühren zzgl. 19% MwSt.

Bemerkungen:

  • Im Seminarpreis enthalten ist eine Teilnahmebescheinigung über
    7,5 Zeitstunden nach § 15 FAO, ausführliche Arbeitsunterlagen, sowie Tagungsgetränke und 2 Kaffeepausen mit Snacks sowie Mittagessen
  • Begrenzte Teilnehmerzahl in allen Seminaren! Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.