Online: Aktuelles Nebengüterrecht

Zurück zur Übersicht

Seminarinhalt:

In allen Phasen der Trennungs- und Scheidungsberatung kommt das Thema Nebengüterrecht, also die vermögensrechtliche Entflechtung der Ehegatten im Sinne des § 266 FamFG, „auf den Tisch“. Es beginnt mit der Auseinandersetzung um die weitere Nutzung der Ehewohnung (einschließlich Fragen der Nutzungsentschädigung bzw. Anpassung von Mietverhältnissen), der weiteren Bedienung gemeinschaftlicher Verbindlichkeiten. Nicht selten setzt sich die Auseinandersetzung auch nach Rechtskraft der Scheidung hinsichtlich der Auseinandersetzung von Miteigentum, der Auflösung von Ehegatteninnengesellschaften, dem Ausgleich von Gesamtschulden und der Rückforderung ehebedingter Zuwendungen fort.

Diese komplexen und vielfältigen Themen befassen sich mit den Kernbereichen des BGB und des Gesellschaftsrechts, die der Familienrechtler neben Unterhalt, Kindschaftssachen, Versorgungsausgleich, etc. nicht immer gleich parat hat, andererseits aber gebühren- und leider auch haftungsträchtig sein können.

Das Seminar will sie in ihrer täglichen Praxis unterstützen!

Sowohl als erfahrener Praktiker als auch als „Einsteiger“ auf dem Gebiet des Nebengüterrechts werden sie von diesem Seminar profitieren.

Ausgehend von der aktuellen Rechtsprechung werden die Grundlagen des Nebengüterrechts aber auch Haftungsfallen und aktuelle Trends der obergerichtlichen und höchstrichterlichen Rechtsprechung besprochen.

Die Wissensvermittlung erfolgt praxisorientiert. Die Rechtsprechung wird im Hinblick auf die anwaltliche Beratungs- und Gerichtspraxis aufbereitet. Zu jedem besprochenen Fall sind die abschließenden Praxishinweise aus amtsrichterlicher Sicht die Essenz.

Dabei profitieren sie vom kurzweiligen Vortragsstil des didaktisch erprobten und praxiserfahrenen Referenten.

 

Themenauswahl:

  • Rückabwicklung unbenannter Zuwendungen (WGG, § 812)
  • Auseinandersetzung gemeinschaftlicher Verbindlichkeiten (§ 426 BGB etc.)
  • Gesamtschuld und Steuerschuld
  • Ehewohnung und Nutzungsentschädigung
 

Verfügbar       Wenige freie Plätze       Ausgebucht

Datum Uhrzeit Ort Referent ESF
17.05.2022 10:00 - 15:30 Online Seminar Michael Schütz
03.11.2022 10:00 - 15:30 Online Seminar Michael Schütz

Referenten:

Dauer:

5,0 Std.

FAO:

§ 15 FAO

Fachbereich:

Familienrecht

Seminargebühren:

  • 230,00 € - je Teilnehmer
  • 199,00 € - RAe bis 3 Jahre nach Zulassung (bitte Nachweis) und Mehrbucher ab dem 2. Anwaltsseminar pro Kalenderjahr
  • 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor dem Seminartag
Seminargebühren zzgl. gesetzl. MwSt.

Bemerkungen:

Wichtige Hinweise zu Online Seminaren:

  • Ihr PC/Tablet/Smartphone muss über eine stabile Internetverbindung und Lautsprecher verfügen, evtl auch ein Mikrofon oder Headset (nicht unbedingt erforderlich).
  • Beachten Sie unsere Hinweise und laden Sie bitte die Desktop App auf Ihren PC.
  • Geben Sie in Ihrer Anmeldung unter "Hinweise/Kommentare", an mit welcher E-Mailadresse Sie an dem Online Seminar teilnehmen möchten.
  • Wenige Tage nach der Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung nebst Rechnung.
  • Nach Zahlungseingang erhalten Sie ca. 1  Werktag vor dem Seminar eine Einladung per E-Mail unter Mitteilung Ihres Zugangscodes sowie das Seminarskript als PDF-Datei.
    Bitte den Spam-Ordner kontrollieren, falls Sie keine E-Mail erhalten!
  • Am Seminartag ist der "virtuelle Tagungsraum" 30 Minuten vor Beginn des Seminars geöffnet. Bitte melden Sie sich frühzeitig mit Ihrem Zugangscode an.
  • Dann geht´s los!

Weitere Seminare:

Online Seminar