Online: +++RVG - Gebührenerhöhung ab 2021! +++

Erhöhung der Anwaltsgebühren
zum 01.01.2021!!!
Verschenken Sie kein Geld!

Zurück zur Übersicht

Seminarinhalt:

Das Seminar behandelt sämtliche Änderungen im anwaltlichen Vergütungsrecht durch das Gesetz zur Änderung des Justizkosten- und des Rechtsanwaltsvergütungsrechts (Kostenrechtsänderungsgesetz 2021 - KostRÄG 2021) sowie durch das Gesetz zur Verbesserung des Verbraucherschutzes im Inkassorecht.

Neben linearen Erhöhungen der Anwaltsgebühren sind auch zahlreiche strukturelle Änderungen vorgesehen, die im Durchschnitt zu einer Gebührenerhöhung von rd. 10 %, im Sozialrecht sogar bis zu 20 % führen.

 

Themenauswahl:

  • Lineare Anhebungen bei der Anwaltsvergütung
  • Sonderanpassung in sozialrechtlichen Mandaten
  • Anhebung der Reisekostenerstattung
  • Anpassung von Wertbestimmungen:
    * Anhebung des Regelverfahrenswerts in Kindschaftssachen
    * Streitwertbegrenzung in Mietminderungsprozessen
    *
    Anhebung der Kappungsgrenze bei der PKH-Vergütung
    * Anhebung des Gegenstandswerts bei Zahlungsvereinbarungen
    * Gegenstandswert in der Zwangsvollstreckung bei der Einholung
       von Auskünften Dritter gem. § 802l ZPO
  • Strukturelle Änderungen im RVG
    * Bestimmung der Betragsrahmengebühr bei einer Gebührenanrechnung
    * Deckelung der Anrechnung mehrerer Geschäftsgebühren auf eine Verfahrensgebühr
    * Geschäftsgebühr bei Inkassodienstleistungen für unbestrittene Forderungen
    * Neue reduzierte Einigungsgebühr für Teilzahlungsvereinbarungen mit dem Schuldner
    * Gebührenrechtliche Angelegenheit bei der Streitverkündung
    * Mehrvergleich und PKH-Vergütungsanspruch
    * Umfang des Anspruchs gegen die Staatskasse bei Verfahrensverbindungen in Strafsachen
    * Vorsteuerabzugsberechtigung und Festsetzungsverfahren gegen die Staatskasse
    * Anrechnung einer gezahlten Geschäftsgebühr bei PKH
    * Anrechnungen von Zahlungen in Strafsachen bei Überschreitung der Wahlverteidigerhöchstgebühr
    * Einigungsgebühr auch bei Beratung
    * Terminsgebühr bei privatschriftlichen Vergleichen in der Sozialgerichtsbarkeit
    * Längenzuschlag in Strafsachen: Berücksichtigung von Wartezeiten und Unterbrechungen
    * Zeugenbeistand in Bußgeldsachen
  • Neue Hinweispflicht bei Erstattung von Anwaltskosten als Verzugsschaden
  • Übergangsrecht: Ab wann gilt das neue Recht?

    Alle Neuerungen werden durch ausführliche Berechnungsbeispiele erläutert!

 

Verfügbar       Wenige freie Plätze       Ausgebucht

Datum Uhrzeit Ort Referent ESF
15.12.2020 14:00 - 18:30 Online Seminar Norbert Schneider
04.01.2021 14:00 - 18:30 Online Seminar Thomas Schmidt
18.12.2020 14:00 - 18:30 Online Seminar Joachim Volpert
05.01.2021 14:00 - 18:30 Online Seminar Joachim Volpert
13.01.2021 14:00 - 18:30 Online Seminar Thomas Schmidt
20.01.2021 14:00 - 18:30 Online Seminar Thomas Schmidt
08.01.2021 14:00 - 18:30 Online Seminar Joachim Volpert
15.01.2021 14:00 - 18:30 Online Seminar Joachim Volpert

Dauer:

4,0 Std.

Seminargebühren:

  • 169,00 € - je Teilnehmer
  • 149,00 € - jeder weitere Teilnehmer der Kanzlei od. Mehrbucher ab dem 2. Seminar im Kalenderjahr 
  • 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor dem Seminartag
Seminargebühren zzgl. gesetzl. MwSt.

Bemerkungen:

Wichtige Hinweise zu Online Seminaren:

  • Ihr PC/Tablet/Smartphone muss über eine stabile Internetverbindung und Lautsprecher verfügen, evtl auch ein Mikrofon oder Headset (nicht unbedingt erforderlich).
  • Geben Sie in Ihrer Anmeldung unter "Hinweise/Kommentare", an mit welcher E-Mailadresse Sie an dem Online Seminar teilnehmen möchten.
  • Wenige Tage nach der Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung nebst Rechnung.
  • Nach Zahlungseingang erhalten Sie 1 - 2 Werktage vor dem Seminar eine Einladung per E-Mail unter Mitteilung Ihres Zugangscodes sowie das Seminarskript als PDF-Datei.
    Bitte den Spam-Ordner kontrollieren, falls Sie keine E-Mail erhalten!
  • Am Seminartag ist der "virtuelle Tagungsraum" 30 Minuten vor Beginn des Seminars geöffnet. Bitte melden Sie sich frühzeitig mit Ihrem Zugangscode an.
  • Dann geht´s los!