MENÜ

Online: Erfolgreiche Rechtsbeschwerde bei Verhängung eines Fahrverbots

Zurück zur Übersicht

Seminarbeschreibung
Tipps für eine erfolgreiche Verteidigungsstrategie bei
unzulässiger Beschränkung der Verteidigung insb. bei Verweigerung der Akteneinsicht in die gesamte Messreihe Antrag auf gerichtliche Entscheidung,
Antrag auf Zulassung der Rechtsbeschwerde insb. Rüge der Verletzung rechtlichen Gehörs u.a. wegen Nichteinführung von Verteidigungsvorbringen des nicht erschienen Betroffenen,
Wiedereinsetzung, Voraussetzungen,
Entbindung vom persönlichen Erscheinen Sonderfall: Ausbleiben des Betroffenen zu einem Gerichtstermin aufgrund eines Hinweises des Verteidigers Rechtsmittel gegen Verwerfungsurteil wegen Abwesenheit des Verteidigers und
Entscheidung im Beschlusswege trotz Widerspruch
Anforderungen an die Verfahrens- und Sachrüge:
Beispiele für Rechtsbeschwerdebegründung bei häufig vorkommenden Verfahrensfehlern,
Überprüfung der Urteilsfeststellungen zur Identifizierung des Betroffenen
Aktuelle Rechtsprechung zum Fahrverbot:
Möglichkeit des Absehens vom Fahrverbots bei Härtefällen,
Berücksichtigung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit

Dauer:

2,5 Std.

FAO:

-

Fachbereich:

Strafrecht
Verkehrsrecht