Anwaltsgebühren in Straf- und Bußgeldsachen

Auch für RAe gem. § 15 FAO!
Gebührenpotenzial ausschöpfen!

Zurück zur Übersicht

Seminarbeschreibung:

Anwaltsseminar, auch für qualifizierte Mitarbeiter geeignet!

Gute Vorkenntnisse erforderlich. Es werden keine Grundlagen vermittelt.

Der Referent erlebt in seiner täglichen Praxis als  Bezirksrevisor beim Landgericht, dass in Festsetzungsverfahren vermeidbare Fehler gemacht werden und Gebührenpotentiale nicht richtig ausgeschöpft werden!

Das Seminar bietet einen umfassenden Überblick über die Abrechnung der anwaltlichen Gebühren in Straf- und Bußgeldsachen.

Anhand praktischer Beispielsfälle werden alltägliche und besondere Abrechnungsbereiche vorgestellt und Tipps zur vollen Ausschöpfung des Gebührenpotenzials gegeben.

  

Themenauswahl:

  • Ausgewählte Gebühren- und Auslagenfragestellungen
    (Grund- und Verfahrensgebühr, Zuschläge, zusätzliche Verfahrensgebühren inkl. Wertgebühren, Adhäsionsverfahren, Einigungsgebühr, Zeugenbeistand, Terminsvertreter, Reisekosten, Dokumentenpauschale, Aktenversendungspauschale)
  • Verhältnis zwischen Wahl- und Pflichtverteidigergebühren (§§ 52, 53 RVG)
  • Kostenfestsetzung gegen die Staatskasse § 464b StPO (Verfahren, Erstattungsumfang) einschließlich Teilfreispruch
  • Abtretung des Erstattungsanspruchs (§ 43 RVG)
  • Verbindung und Trennung von Verfahren
  • Anrechnung von Zahlungen bei gerichtlicher Bestellung/Beiordnung
  • Umfang des Anspruchs gegen die Staatskasse (u. a. bei Vermögensabschöpfung, Adhäsionsverfahren uvm)
  • Fehlerquellen bei der Gebührenbemessung (§ 14 RVG) bei der Erstattungspflicht Dritter (z.B. Staatskasse)
  • Weitere Aktuelle Fragestellungen.

  

Verfügbar       Wenige freie Plätze       Ausgebucht

Datum Uhrzeit Ort Referent
18.12.2019 09:00 - 15:30 Stuttgart Joachim Volpert

Dauer:

6,0 Std.

Seminargebühren:

  • 249,00 € - je Teilnehmer
  • 219,00 € - RAe bis 3 Jahre nach Zulassung (bitte Nachweis) und Mehrbucher ab dem 2. Anwaltsseminar pro Kalenderjahr
  • 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor dem Seminartag
Seminargebühren zzgl. 19% MwSt.

Bemerkungen:

Rechtsanwälte, auch qualifizierte Mitarbeiter
Vorkenntnisse unbedingt erforderlich!

  • Im Preis inbegriffen ist eine Teilnahmebestätigung über 6 Stunden nach § 15 FAO, ausführliches Skript sowie Tagungsgetränke Kaffeepause mit Snacks und Mittagessen
  • Begrenzte Teilnehmerzahl in allen Seminaren!
    Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.