Immobilien in der Eheauseinandersetzung

Teilungsversteigerungsverfahren mit Blick auf die neuere Rechtsprechung

Zurück zur Übersicht

Seminarinhalt:

Die vermehrte Anzahl von Ehescheidungen bringt immer häufiger die Notwendigkeit zur Auseinandersetzung von getrennt lebenden oder geschiedenen Eheleute an einer Eigentumswohnung oder an einem Einfamilienhaus mit sich. Das Seminar informiert Sie umfassend über die Möglichkeiten, Gemeinschaften an Grundstücken auseinanderzusetzen.

Der Schwerpunkt liegt hierbei darauf, das für viele als unübersichtlich und haftungsträchtig angesehene Teilungsversteigerungsverfahren zu „entzaubern“. Das Seminar informiert verständlich über 

  • die tatsächlichen und rechtlichen Voraussetzungen der Teilungsversteigerung
  • den Ablauf des Verfahrens in allen Stadien
  • und die Rechtsfolgen der Teilungsversteigerung.

Sie werden sowohl als Einsteiger in dieses Rechtsgebiet als auch als erfahrener Rechtsanwender erheblich von diesem Seminar profitieren. Ausgehend von den jeweiligen Zielen der Beteiligten stehen strategische Vorüberlegungen ebenso wie zahlreiche praktische Tipps und häufige Fehlerquellen im Vordergrund. Mit zahlreichen Beispielen aus der Rechtsprechung gewinnen sie Sicherheit und erhalten zugleich ein Update auf den aktuellen Rechtsstand. Außerdem profitieren Sie von dem didaktisch erprobten, kurzweiligen Vortragsstil des erfahrenen Referenten bei der Beantwortung von u.a. folgenden Fragen:

 

Themenauswahl:

  • Kann eine Teilungsversteigerung im Hinblick auf etwaige Grundpfandrechte überhaupt erfolgreich durchgeführt werden?
  • Wie wirken sich güterrechtliche Besonderheiten auf das Verfahren aus?
  • Wie führe ich das Verfahren, wenn der Mandant das Ziel hat, die Immobilie selbst zu ersteigern?
  • Welche Zurückbehaltungsrechte kann ich im Rahmen der Erlösverteilung geltend machen?
  • Warum sollte man die Regeln zum „geringsten Gebot“ verstehen?

Das Teilungsversteigerungsverfahren ist mehr als ein Druckmittel, um auf eine gütliche Einigung hinzuwirken. Tauchen Sie mit dem Autor des Fachbuchs „Die Teilungsversteigerung“ in die Tiefen des Rechtsgebiets ein, um es sicher und erfolgreich im familienrechtlichen Alltag einzusetzen.

  

Verfügbar       Wenige freie Plätze       Ausgebucht

Datum Uhrzeit Ort Referent
13.11.2019 13:00 - 18:30 Hamburg Prof. Dr. Gerd Hamme
29.11.2019 08:00 - 13:30 Düsseldorf Prof. Dr. Gerd Hamme

Dauer:

5,0 Std.

Seminargebühren:

  • 199,00 € - je Teilnehmer
  • 179,00 € - RAe bis 3 Jahre nach Zulassung (bitte Nachweis) und Mehrbucher ab dem 2. Anwaltsseminar pro Kalenderjahr
  • 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor dem Seminartag
Seminargebühren zzgl. 19% MwSt.

Bemerkungen:

  • Im Seminarpreis enthalten ist eine Teilnahmebescheinigung über
    5 Zeitstunden nach § 15 FAO, ausführliche Arbeitsunterlagen, sowie Tagungsgetränke und Kaffeepause mit Snacks.
  • Begrenzte Teilnehmerzahl in allen Seminaren! Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.