Haftungsfallen im Erbrecht

& "Update" Rechtsprechung 2018

Zurück zur Übersicht

Seminarinhalt:

Bei der Bearbeitung erbrechtlicher Mandate bestehen besondere Fallstricke.

Der Referent stellt die speziellen Haftungsgefahren im Erbrecht dar. Dabei werden insbesondere die Problemkreise Verjährung im Erbrecht, das Pflichtteilsrecht, ferner fehlerträchtige Haftungsfallen bei der Testaments- bzw. Vertragsgestaltung sowie im prozessualen Bereich vorgestellt. Abschließend werden die Besonderheiten bei der Notar- und Anwaltshaftung sowie die Möglichkeiten zur Haftungsbeschränkung.dargelegt.

Die aktuelle Rechtsprechung bis ca. 4 Wochen vor Seminarbeginn wird im Gesamtzusammenhang der einschlägigen Teilmaterie vorgestellt sowie die Folgerungen für die Mandatsbearbeitung aufgezeigt.

 

Themenauswahl:

  • Anwaltliche Haftung
  • Besondere Fristen im Erbrecht
  • Haftungsfallen im Prozess sowie bei der Gestaltung von Testamenten und Übergabeverträgen
  • Probleme bei der Ausschlagung einer Erbschaft, Erbschaftsteuerrecht
  • Maßnahmen zur Haftungsbeschränkung und Vermeidung von Haftungsfällen
  • Aktuelle Rechtsprechung des BGH und der Obergerichte

 

Verfügbar       Wenige freie Plätze       Ausgebucht

Datum Uhrzeit Ort Referent
17.11.2018 08:30 - 17:30 Leipzig Franz-Georg Lauck
30.11.2018 08:30 - 17:30 Frankfurt Franz-Georg Lauck

Dauer:

7,5 Std.

Seminargebühren:

  • 289,00 € (7,5 Std.) - pro Teilnehmer
  • 219,00 € (7,5 Std.) - RAe bis 3 Jahre nach Zulassung (bitte Nachweis) und Mehrbucher ab dem 2. Anwaltsseminar pro Kalenderjahr
  • 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor dem Seminartag
Seminargebühren zzgl. 19% MwSt.

Bemerkungen:

  • Im Seminarpreis enthalten ist eine Teilnahmebescheinigung über
    5 Zeitstunden nach § 15 FAO, ausführliche Arbeitsunterlagen sowie Tagungsgetränke und 2 Kaffeepausen mit Snacks.
  • Begrenzte Teilnehmerzahl in allen Seminaren! Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
    .

Weitere Seminare:

Frankfurt
Leipzig