RVG Intensivtraining - Lehrgang 2 Tage

Grundlagen & Vertiefung
Inkl. Mehrwertsteueränderung zum 01.07.2020!

Zurück zur Übersicht

Seminarinhalt:

Im Seminar Intensivtraining Grundlagen werden unverzichtbares Praxiswissen und die wesentlichen prüfungsrelevanten Fragen des anwaltlichen Gebührenrechts ausführlich, anschaulich und leicht verständlich vermittelt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der intensiven praktischen Übung von Beispielfällen.

Teilnehmer:
Mitarbeiter und Azubis
mit geringen Vorkenntnissen


Das Seminar Intensivtraining Vertiefung dient der Gebührenoptimierung und zeigt neben zahlreichen aktuellen Neuerungen auf, wo oftmals Gebühren zu gering oder gar nicht berechnet werden. Sie erhalten viele wertvolle Tipps der Gebührenspezialisten-Tipps für die Praxis!

Ein Seminar, dass sich sofort bezahlt macht!

Teilnehmer:
Mitarbeiter
mit grundlegenden Vorkenntnissen

 

Aktuell!!!

Auswirkungen der Mehrwertsteuersenkung von 19 % auf 16 % zum 01.07.2020!!!


1. Teil - Intensivtraining Grundlagen

  • Allgemeine Fragen:
    Gebührenarten, Auftrag, Angelegenheit (ein oder mehrere Angelegenheiten), Gegenstand und Gegenstandswert (Prüfungsschema zur richtige Ermittlung des Wertes)
  • Beratungsvergütung mit Anrechnungen
    (auch Kettenanrechnung)
  • Außergerichtliche Vertretung, insbesondere Anrechnung der Geschäftsgebühr
  • Allgemeine Gebühren, insbes. Einigungsgebühr mit Mehrvergleich und mehrere Auftraggeber
  • Gebühren im Zivilprozess, insbes. Besonderheiten bei Terminsgebühren
  • Gebühren im Mahnverfahren und selbständigen Beweisverfahren
  • Gebühren in der Zwangsvollstreckung
  • Anrechnung gem. § 15a RVG einschl. materiellrechtliche Kostenerstattung und Kostenfestsetzung
  • u.v.m.

 

2. Teil - Intensivtraining Vertiefung

  • Änderungen durch das 2. KostRMoG, insbes. Zusatzgebühr bei Beweisaufnahme VV 1010 RVG; Dokumentenpauschale; Terminsgebühr; sozialrechtliche Angelegenheiten (Anrechnung, fiktive Terminsgebühr, Neuregelung  Einigungsgebühr.
  • § 15a RVG:  komplizierte Fälle, z. B. Kettenanrechnung, Auswirkung der Anrechnung bei Kostenfestsetzung und PKH; Anrechnung und § 15 Abs. 3 RVG Einigungsgebühren in Zwangsvollstreckung (Ratenzahlungsvereinbarung)  u. Unfallsachen
  • Richtige Behandlung der Erhöhung bei mehreren Auftraggebern, insb. in Anrechnungsfällen und in Unfallsachen!
  • Problemfälle bei der Terminsgebühr: Mehrvergleich, außergerichtliche Besprechungen, schriftliches Verfahren.
  • Ausgewählte Fragen zur Abrechnung von Unfallsachen (Auftrags-/Erledigungswert, Haftpflicht/Kasko, RSV -Haftungsfalle  Quotenvorrecht, Gebührenkürzungen der RSV wirksam begegnen);
  • PKH/VKH Prüfverfahren, Wahlanwaltsvergütung, Kostenfestsetzung nach § 126 ZPO

 

Verfügbar       Wenige freie Plätze       Ausgebucht

Datum Uhrzeit Ort Referent ESF
02.12.2020 14:00 - 18:30 Berlin Gert-Dieter Jansen ESF Förderung möglich
03.12.2020 09:00 - 13:30 Berlin Gert-Dieter Jansen ESF Förderung möglich
20.11.2020 14:00 - 18:30 Köln Joachim Volpert ESF Förderung möglich
21.11.2020 09:00 - 13:30 Köln Joachim Volpert ESF Förderung möglich

Dauer:

8,0 Std.

Seminargebühren:

Jeder Seminarteil auch einzeln buchbar!

  • 299,00 € - Gesamtlehrgang (2 Tage)
  • 269,00 € - jeder weitere Teilnehmer der Kanzlei od. Mehrbucher ab dem 2. Seminar im Kalenderjahr 
  • 169,00 € - Einzeltag
  • 149,00 € - Einzeltag Mehrbucher ab dem
    2.Seminar im Kalenderjahr
  • 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor dem Seminartag
Seminargebühren zzgl. gesetzl. MwSt.

Bemerkungen:

  • Begrenzte Teilnehmerzahl in allen Seminaren!
    Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
  • inkl. Teilnahmebescheinigung, Tagungsgetränk, Kaffeepause und aktueller Tagungsunterlagen.

.