Rechtsfachwirte - TOP News 2020!

Aktuelles aus den Bereichen
RVG, Zwangsvollstreckung, Büroorganisation

Zurück zur Übersicht

Teilnehmerkreis:

Rechtsfachwirte, Bürovorsteher, Office-Manager und engagierte Rechtsanwaltsfachangestellte

 

Was erwartet Sie?

  • Namhafte und erfahrene Dozenten aus der ersten Reihe
  • Erfahrungsaustausch und Diskussionsmöglichkeiten mit Kollegen
  • entspannte Atmosphäre im Tagungshotel mit umfangreicher Verpflegung

 

Themenauswahl:

  • Aktuelle Gerichtsentscheidungen des Jahres und
  • Anstehende wichtige Gesetzesänderungen in den Bereichen des:
    * Kosten- und Gebührenrechts
    * Zwangsvollstreckungsrechts
    * Elektronischen Rechtsverkehrs
  • Praxisgerechte Aufbereitung gerichtlicher Entscheidungen mit umfangreichen
    Tipps für die tägliche Praxis

   

Themenauswahl RVG

 

  • Alles rund um die Anrechnung der Geschäftsgebühr
  • Abrechnung in Zwangsvollstreckungssachen, insbesondere unter Berücksichtigung der Umsatzsteuerproblematik
  • Zuständigkeit für die Kostenfestsetzung nach § 788 ZPO
  • Abrechnung von Zahlungsvereinbarungen
  • Terminsgebühr in Zivilsachen (insbesondere fiktive Terminsgebühren und
  • Terminsgebühr für Besprechungen                                                                                       
  • Terminsvertretung richtig gestalten und  abrechnen
  • Vergütungsfestsetzung gegen den Auftraggeber
  • Aktuelle Rechtsprechung zur
    * Festsetzbarkeit und zu
    * nicht gebührenrechtlichen Einwendungen
  • Zusatzgebühr für besonders umfangreiche Beweisaufnahmen                                                         
  • Abrechnungsfragen rund um die Umsatzsteueränderung
    – wann gilt 16 %, wann 19 %?
  • Insbesondere Abrechnung bei Vorschuss und Schlussrechnung in
    Anrechnungsfällen, bei Teilfälligkeiten und  Vergütungsvereinbarungen

 

Themenauswahl Zwangsvollstreckung

    • Schadenersatz aus Amtspflichtverletzung bei fehlerhafter Zustellung durch Gerichtsvollzieher
    • Exkurs: Zustellungs- und Vollziehungsfrist im Rahmen von Arrest und einstweiliger Verfügung
    • Ersatzvornahmevollstreckung nach § 887 ZPO: Richtige Auswahl des Dritten, erstattungsfähige Kosten des Dritten
    • Freihändiger Verkauf bei Pfändung des Miterbenanteils?
    • Beantragung des Erbscheins durch den Gläubiger – was wird benötigt?
    • Pfändung einer Mietkaution des Schuldners – sittenwidrige Härte?
    • Vorläufiges Zahlungsverbot als Kostenfalle für den Gläubiger?
    • Pfändung von Arbeitseinkommen bei Bezug von Arbeitslosengeld II nach § 850d ZPO
    • Nichtberücksichtigung von Unterhaltsberechtigten nach § 850c IV ZPO aus Sicht des BGH
    • Berechtigung des Inkassounternehmens in eigener Sache zur Einschaltung eines Rechtsanwalts im gerichtlichen Mahnverfahren

     

    Themenauswahl Elektronischer Rechtsverkehr

    • Fax funktioniert nicht – beA-Nutzungspflicht? Konträre Entscheidung, nunmehr durch BGH geklärt
    • Anforderungen an den fristgebundenen Postausgang via beA aus Sicht des BGH

      

    Ausblick:

    Gesetzgebungsverfahren im Bereich des Insolvenzrechts und der P-Konten

      

    Verfügbar       Wenige freie Plätze       Ausgebucht

    Datum Uhrzeit Ort Referent ESF
    10.12.2020 09:00 - 17:00 Leipzig Norbert Schneider, Harald Minisini ESF Förderung möglich
    11.12.2020 09:00 - 17:00 Berlin Harald Minisini, Norbert Schneider ESF Förderung möglich
    05.11.2020 09:00 - 17:00 Bremen Norbert Schneider, Harald Minisini ESF Förderung möglich
    06.11.2020 09:00 - 17:00 Hamburg Norbert Schneider, Harald Minisini ESF Förderung möglich
    19.11.2020 09:00 - 17:00 Dortmund Norbert Schneider, Harald Minisini ESF Förderung möglich
    20.11.2020 09:00 - 17:00 Hannover Norbert Schneider, Harald Minisini ESF Förderung möglich
    26.11.2020 09:00 - 17:00 Frankfurt a.M. Norbert Schneider, Harald Minisini ESF Förderung möglich
    03.12.2020 09:00 - 17:00 Mannheim Norbert Schneider, Harald Minisini ESF Förderung möglich
    04.12.2020 09:00 - 17:00 Köln Norbert Schneider, Harald Minisini ESF Förderung möglich
    25.11.2020 09:00 - 17:00 Freiburg Norbert Schneider, Harald Minisini ESF Förderung möglich

    Dauer:

    6,0 Std.

    Seminargebühren:

    • 239,00 € - je Teilnehmer
    • 219,00 € - jeder weitere Teilnehmer der Kanzlei od. Mehrbucher ab dem 2. Seminar im Kalenderjahr 
    • 5% Frühbucherrabatt  bei Anmeldung bis 3 Monate vor dem Seminartag
    Seminargebühren zzgl. gesetzl. MwSt.

    Bemerkungen:

    • Fundierte Vorkenntnisse erforderlich!
    • Im Preis inbegriffen ist eine Teilnahmebestätigung, ausführliche Skripte sowie Tagungsgetränke, zwei Kaffeepausen mit Snacks
    • Inkl. Mittagessen
    • Begrenzte Teilnehmerzahl in allen Seminaren!
      Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.