Selbständigkeit, Scheinselbständigkeit

richtig gestalten und Fehler vermeiden!

Zurück zur Übersicht

Seminarinhalt:

In dem Seminar werden Möglichkeiten und Risiken des Einsatzes von Fremdpersonal fächerübergreifend im Sozialversicherungsrecht, Arbeitsrecht und Strafrecht dargestellt.

Gegenstand des Seminars ist weiterhin die Rechtsstellung des abhängigen GmbH- Geschäftsführers im Hinblick auf Sozialversicherungspflicht und deren Einbeziehung in die Geltung von Arbeitnehmerschutzvorschriften durch EU-Recht

   

Themenauswahl:

  • BSG-Urteil vom 4.6.2019 zur Sozialversicherungspflicht von Honorarärzten,
  • BGH-Urteil (Strafsenat) vom 20.9.2019 zur Abgrenzung Verbotsirrtum/Tatbestandsirrtums bei § 266a StGB (Vorenthalten von Sozialversicherungsbeiträgen),
  • BAG-Urteil vom 26.6.2019 über den Anspruch des Arbeitgebers auf Erstattung überzahlter Vergütung bei gescheiterter Selbstständigkeit,
  • die ab 18.7.2019 geltende Regelung des § 8 Abs. 3 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz zur Ordnungswidrigkeit der leichtfertigen Beitragsvorenthaltung

    

Verfügbar       Wenige freie Plätze       Ausgebucht

Datum Uhrzeit Ort Referent ESF
06.11.2020 13:00 - 18:30 Frankfurt a.M. Manfred Stolz
27.11.2020 13:00 - 18:30 Essen Manfred Stolz
04.12.2020 13:00 - 18:30 Leipzig Manfred Stolz
05.12.2020 09:00 - 14:30 Berlin Manfred Stolz

Dauer:

5,0 Std.

Seminargebühren:

  • 199,00 € - je Teilnehmer
  • 179,00 € - RAe bis 3 Jahre nach Zulassung (bitte Nachweis) und Mehrbucher ab dem 2. Anwaltsseminar pro Kalenderjahr
  • 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor dem Seminartag

Seminargebühren zzgl. 19% MwSt.

Bemerkungen:

  • Im Seminarpreis enthalten ist eine Teilnahmebescheinigung über
    5 Zeitstunden nach § 15 FAO, ausführliche Arbeitsunterlagen sowie Tagungsgetränke und Kaffeepause.
  • Begrenzte Teilnehmerzahl in allen Seminaren! Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

    Weitere Seminare:

    Berlin
    Essen
    Frankfurt a.M.
    Leipzig