Aktuelle Tipps für Verteidiger!

Straf-(verfahrens)recht - Verkehrsstraf- und OWI-Recht sowie Betäubungsmittelstrafrecht

Zurück zur Übersicht

Seminarinhalt:

Es werden neue Entwicklungen der Rechtsprechung sowie die daraus resultierenden Chancen und Risiken für die Verteidigung dargestellt.

Jeweils anhand von Fällen werden Verhandlungsstrategien für Verteidiger besprochen. Auf diese Weise erhält der Teilnehmer konkrete Tipps für die Umsetzung.

 

Themenauswahl:

 

Aktuelles zum Straf(verfahrens)recht

  • Auswirkungen der aktuellen Gesetzänderung zur effektiveren und praxistauglicheren Ausgestaltung des Strafverfahrens, u.a. im Jugendstrafrecht,
  • Audiovisuelle Aufzeichnung von Beschuldigtenvernehmungen,
  • Praxis bei der Zeugenladung durch Polizei,
  • BGH zur Widerspruchslösung beim Verstoß gegen den Richtervorbehalt bei Durchsuchungsmaßnahmen;
  • provozierte Gefahr in Verzug;
  • Berücksichtigung von Begehren des Wahlverteidigers bei der Terminierung, Zulässigkeit der Beschwerde bei Ablehnung von Terminsverlegungsanträgen;
  • aktuelle Beiordnungs- und Verständigungsfragen im Strafprozess;
  • Fragen der Vermögensabschöpfung

 

Aktuelles Revisionsrecht/Rechtsbeschwerderecht

  • Anforderung an Zulässigkeit der Sach- und Verfahrensrüge;
  • Muster für Verfahrensrügen wegen Verstoßes gegen rechtlichen Hinweis; Inbegriffsrüge;
  • Fehlersuche im Urteil anhand der Sachrüge;
  • Zulassungsrechtsbeschwerde, insb. Rüge der Verletzung rechtlichen Gehörs
  • Entbindungsantrag und Gehörsrügenfalle

 

Aktuelle Rechtsprechung im Verkehrsstrafrecht und in Bußgeldsachen

  • Aktuelle Rechtsprechung zur Vorstellungspflicht bei § 142 StGB und zum Schädigungsvorsatz beim gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr;
  • Praxis zum neuen strafrechtlichen Fahrverbot;
  • Absehen vom OWi-Fahrverbot nach BKatV;
  • Verwertung Radarfoto

 

Aktuelles zum Betäubungsmittelstrafrecht

  • Verwertungsverbot bei legendierten Kontrollen;
  • Neues zur Bewertungseinheit;
  • Strafzumessung bei Beteiligung verdeckter Ermittler, Sicherstellung
    und Überwachung der Tat;
  • Zurückstellung der Strafvollstreckung

 

Verfügbar       Wenige freie Plätze       Ausgebucht

Datum Uhrzeit Ort Referent
27.09.2019 09:00 - 16:00 Mallorca Wolfgang Schwürzer
28.09.2019 09:00 - 12:30 Mallorca Wolfgang Schwürzer
28.06.2019 08:30 - 17:30 München Wolfgang Schwürzer
29.06.2019 08:30 - 17:30 Nürnberg Wolfgang Schwürzer

Dauer:

7,5 Std.

Seminargebühren:

  • 289,00 € (7,5 Std.) - pro Teilnehmer
  • 249,00 € (7,5 Std.) - RAe bis 3 Jahre nach Zulassung (bitte Nachweis) und Mehrbucher ab dem 2. Anwaltsseminar pro Kalenderjahr
  • 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor dem Seminartag
  • Preisanpassung Mallorca 9 Std....mehr
Seminargebühren zzgl. 19% MwSt.

Bemerkungen:

  • Im Seminarpreis enthalten ist eine Teilnahmebescheinigung über
    7,5 Zeitstunden nach § 15 FAO, ausführliche Arbeitsunterlagen, sowie Tagungsgetränke und 2 Kaffeepausen mit Snacks.
  • Inkl. Mittagessen
  • Begrenzte Teilnehmerzahl in allen Seminaren! Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.