Neuralgische Probleme der strafprozessualen Hauptverhandlung

Mit Blick auf die Revision

Zurück zur Übersicht

Seminarinhalt:

Die Hauptverhandlung ist im Strafprozess das Forum, vor dem sich das Schicksal des Angeklagten entscheidet.

Daher ist hier der Verteidiger ganz besonders gefordert!
Erforderlich sind neben Einfühlungsvermögen und überzeugender Rhetorik vor allem gute Rechtskenntnisse, Schlagfertigkeit sowie - insbesondere mit Blick auf die Revision - taktische Finesse.
Hierzu soll die Fortbildungsveranstaltung mit ausgewählten zentralen Themen des Strafverfahrensrechts beitragen. Folgende Problemkreise werden erörtert:

 

Themenauswahl:

  • Neues zu den Beweisverwertungsverboten
  • Rechtliche Hinweise nach § 265 StPO - ein Fundus für erfolgversprechende Rügen 
  • Die Vorschrift des § 252 StPO - ein stets sprudelnder Quell für aussichtsreiche Verfahrensbeanstandungen 
  • Aktuelle Entscheidungen zum Befangenheitsrecht sowie zum gesetzlichen Richter 
  • Problematische Beweiskonstellationen (Aussage gegen Aussage etc.)
    - typische Fehler des Urteils und Angriffspunkte für Revisionen
  • Präsente Beweismittel (§ 245 StPO) - unterschätzte Verteidigungsmöglichkeiten
    in allen Instanzen 
  • Aktuelle Entscheidungen zum Beweisantragsrecht

Brandneue und für die Verteidigung wichtige Entscheidungen des BGH bis zum Seminartag werden selbstverständlich vorgestellt. Dadurch können sich die vorgenannten Schwerpunkte verschieben.

 

Verfügbar       Wenige freie Plätze       Ausgebucht

Datum Uhrzeit Ort Referent ESF
26.06.2020 08:30 - 17:30 Hannover Prof. Dr. Hartmut Schneider ESF Förderung möglich
27.06.2020 08:30 - 17:30 Hamburg Prof. Dr. Hartmut Schneider ESF Förderung möglich
06.11.2020 08:30 - 17:30 Berlin Prof. Dr. Hartmut Schneider ESF Förderung beantragt
Beantragt
04.12.2020 08:30 - 17:30 Mannheim Prof. Dr. Hartmut Schneider ESF Förderung beantragt
Beantragt
05.12.2020 08:30 - 17:30 Düsseldorf Prof. Dr. Hartmut Schneider ESF Förderung beantragt
Beantragt

Dauer:

7,5 Std.

Seminargebühren:

  • 289,00 € - je Teilnehmer
  • 249,00 € - RAe bis 3 Jahre nach Zulassung (bitte Nachweis) und Mehrbucher ab dem 2. Anwaltsseminar pro Kalenderjahr
  • 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor dem Seminartag

Seminargebühren zzgl. 19% MwSt.

Bemerkungen:

  • Im Seminarpreis enthalten ist eine Teilnahmebescheinigung über
    7,5 Zeitstunden nach § 15 FAO, ausführliche Arbeitsunterlagen, sowie Tagungsgetränke und 2 Kaffeepausen mit Snacks
  • Inkl. Mittagessen.
  • Begrenzte Teilnehmerzahl in allen Seminaren! Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Weitere Seminare:

Düsseldorf
Mannheim