Haftungsfallen des Verkehrsanwalts

Anwaltliche Strategien zur Vermeidung von Haftungsfallen

Zurück zur Übersicht

Seminarinhalt:

Gerade im Verkehrsrecht sind die Haftungsfallen für den amtierenden Rechtsanwalt erheblich. Neben sofortigen Anerkenntnissen und Verjährungssachverhalten, die ausführlich besprochen und Lösungen angeboten werden, sind aber auch die Beziehung zwischen Mandant, Rechtsschutzversicherung und Rechtsanwalt mehr und mehr Teil von Anwaltshaftungsverfahren.

Gleiches gilt für das Verhalten des Anwalts nach Mandatsende, hinsichtlich der Nachweismöglichkeit zum Beweis, der Fristeinhaltung, Wiedereinsetzungs- und Stellungnahmefristen sowie die vor allem oft auch ärgerliche Unterlassung der Belehrung von rechtsschutzversicherten Mandanten. Die neueste BGH-Rechtsprechung ist zu diesem Seminar ausgewertet.

Abgerundet wird das Seminar mit zahlreichen praktischen Handlungsempfehlungen.

 

Themenauswahl:

in Kürze 

Verfügbar       Wenige freie Plätze       Ausgebucht

Datum Uhrzeit Ort Referent ESF
14.11.2020 09:00 - 14:30 Osnabrück Michael Kleinekorte

Dauer:

5,0 Std.

Seminargebühren:

  • 199,00 € - je Teilnehmer
  • 179,00 € - RAe bis 3 Jahre nach Zulassung (bitte Nachweis) und Mehrbucher ab dem 2. Anwaltsseminar pro Kalenderjahr
  • 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor dem Seminartag
Seminargebühren zzgl. gesetzl. MwSt.

Bemerkungen:

  • Im Seminarpreis enthalten ist eine Teilnahmebescheinigung über
    5 Zeitstunden nach § 15 FAO, ausführliche Arbeitsunterlagen, sowie Tagungsgetränke und Kaffeepause mit Snacks.
  • Begrenzte Teilnehmerzahl in allen Seminaren! Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.