Vorläufige Leistungsbewilligung im Sozialrecht

Zurück zur Übersicht

Seminarinhalt:

Seit dem 01.10.2005 gibt es die Entscheidungsform der vorläufigen Bewilligung im Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II) – Grundsicherung für Arbeitssuchende –, zunächst über eine analoge Anwendung (über § 40 Abs. 1 S. 2 Nr. 1a SGB II bis zum 31.03.2011 bzw. über § 40 Abs.2 Nr. 1 SGB II ab dem 01.04.2011) von § 328 Sozialgesetzbuch Drittes Buch – Arbeitsförderung –.

Zum 01.08.2016 hat der Gesetzgeber mit § 41a SGB II eine eigenständige, sieben Absätze umfassende Regelung im SGB II implantiert, die in der anwaltlichen Praxis seitdem eine große Rolle einnimmt, gibt es doch eine Vielzahl von Problemen materiell-rechtlicher und verfahrensrechtlicher Art. Das Seminar soll die Teilnehmer und Teilnehmerinnen praxisorientiert in die Lage versetzen, die Belange der Mandantschaft möglichst erfolgreich vor Gericht und zuvor im Widerspruchsverfahren zu vertreten.

 

Themenauswahl:

  • Historische Entwicklung
  • Besonderheiten der vorläufigen Bewilligung im Verhältnis zu der „normalen“ endgültigen Bewilligung
  • Fallgruppen vorläufiger Bewilligung
  • Unterschiede der Neuregelung im Vergleich zu der bis zum 31.07.2016 geltenden Regelung / Übergangsregelung
  • Abgrenzung zu §§ 42, 43 SGB I
  • Vorläufige Bewilligung und Rechtsschutz
  • Flankierende Gesetze (Dauer des Bewilligungszeitraumes etc.)
  •  Endgültige Festsetzung
    a. Verfahrensrechtliche Spezifikation
    b. Präklusionswirkung im Zusammenhang mit der Mitwirkungsobliegenheit?
    c. Durchschnittseinkommen
    d. Erstattung
  • Verfahrensrechtliche und prozessuale Besonderheiten

 

Verfügbar       Wenige freie Plätze       Ausgebucht

Datum Uhrzeit Ort Referent
25.04.2020 09:00 - 13:30 Leipzig VRiLSG Astrid Lente-Poertgen
09.05.2020 09:00 - 13:30 Hannover VRiLSG Astrid Lente-Poertgen
20.06.2020 09:00 - 13:30 Frankfurt a.M. VRiLSG Astrid Lente-Poertgen

Dauer:

5,0 Std.

Seminargebühren:

  • 199,00 € - je Teilnehmer
  • 179,00 € - RAe bis 3 Jahre nach Zulassung (bitte Nachweis) und Mehrbucher ab dem 2. Anwaltsseminar pro Kalenderjahr
  • 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor dem Seminartag
Seminargebühren zzgl. 19% MwSt.

Bemerkungen:

  • Im Seminarpreis enthalten ist eine Teilnahmebescheinigung über
    5 Zeitstunden nach § 15 FAO, ausführliche Arbeitsunterlagen, sowie Tagungsgetränke und Kaffeepause mit Snacks.
  • Begrenzte Teilnehmerzahl in allen Seminaren! Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Weitere Seminare:

Frankfurt a.M.
Hannover